«Dem Entstehen vertrauen...»


  was wir mit achtsamkeit anstreben

Achtsamkeit kann als eine Form der Aufmerksamkeit und Lebenshaltung beschrieben werden, die uns - Augenblick für Augenblick - das Leben bewusst erfahren lässt ohne zu werten.

 

Mit dieser wachen Gegenwärtigkeit sehen und erkennen wir klarer und handeln situationsgerecht, ohne in automatische Reaktionen zu fallen.

 

Wir erkennen, woher alle Dinge und Erscheinungen kommen, wohin sie gehen und werden uns der Tatsache bewusst, dass unser Leben aus einer Folge von Augenblicken besteht.

 

Ein Gewahrsein also, das uns eine natürliche, spontane und freudige Begegnung mit dem Leben ermöglicht, frei von Vermutungen und Erwartungen, die zwischen uns und der Realität stehen.

 

Diese Offenheit und das damit verbundene Vertrauen der achtsamen Kommunikation bereichern und verändern im Speziellen auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und berühren das tiefe Bedürfnis nach gehört und verstanden werden.

 

«Damit sich uns Dinge offenbaren, müssen wir bereit sein, unsere Ansichten über sie aufzugeben.» 

Thich Nhat Hanh


 béatrice heller

 

dipl. psych. beraterin pca.acp

zertifizierte mbsr-lehrerin

und -ausbildnerin

psychophysiognomin cha

 

 

 

Sie erreichen mich

unter folgender

E-Mail-Adresse:

mail @ beatriceheller.ch